HOTEL & RESTAURANT 
/

 HAUS NEUGEBAUER 

 

GESCHICHTE

AUF ENGAGEMENT UND FAMILIE SETZEN


Hotel & Restaurant Neugebauer in Geisenheim war 1911 noch ein Schüler-Internat, dann Lazarett, Landjahrlager, Wohnhaus… 1963 kauft Großvater Josef Neugebauer das idyllische Anwesen, eröffnet zwei Jahre später ein Ausflugslokal. 1968 gibt es erste Fremdenzimmer. Das Geschäft boomt. 1973 wird Sohn Peter Chef des kleinen Hotels, nimmt Neuausrichtung, Sanierung und Modernisierung ins Visier. In den 90er-Jahren hat das Haus schon 20 Zimmer. Eine nagelneue Küche kommt dazu. Und: Der Anbau eines großen Wintergartens holt den Wald ins Haus.

Markus (Koch) und Martina Neugebauer (Hotelfachfrau) übernehmen Hotel & Restaurant 1995. Die dritte Generation erneuert, verschönert und optimiert. Fenster, Böden, Bäder und Brandschutz stehen an. Als 2005 Markus Mutter ganz unerwartet stirbt, füllt Martina die Lücke und wird die neue Seele des Hauses. Weiter geht’s: Das über hundertjährige Anwesen fordert stetiges Engagement. Dach, Pergola und Terrasse sind dran. Wände, Böden, Decken, Kabel, Rohre, Brandschutz folgen, nach und nach auch wieder Bäder und Zimmereinrichtungen. Übrigens: Seit 2014 ist Simon Neugebauer (4. Generation) Küchenchef. Und: 2015 erhalten die Gasträume ein neues Ambiente!

Noch 1911 war das Hotel und Restaurant Neugebauer in Geisenheim ein Internat.